Das Projekt „Hoffnungsfunken – Jugendliche beraten Jugendliche“  freut sich sehr über die großzügige Unterstützung des „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“.

Mit Hilfe der gespendeten  5 000 Euro konnte unser Projekt, das sich ausschließlich aus Spenden finanziert, in den letzten 18 Monaten erfolgreich weitergeführt werden, ohne finanzielle Engpässe erleiden zu müssen.  Die Kinder und Jugendlichen, die bei uns telefonisch Rat und Hilfe suchen, werden dadurch sicher profitieren können.

Die  „Hoffnungsfunken“ und der Deutsche Kinderschutzbund Regensburg e. V. möchten sich an dieser Stelle ganz, ganz herzlich beim „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“ für die gewährte Hilfe bedanken.

Und ein weiteres  großes Dankeschön geht an die SWR Sozial- und Sportstiftung der Stadtwerke Regensburg, die diesmal  die  Ausbildung unserer 10 neuen Teammitglieder finanziert hat.

Um am Beratungstelefon kompetent  Hilfe leisten zu können, absolvieren alle Jugendlichen des Projektes Hoffnungsfunken im Vorfeld eine 70-stündige Ausbildung. Diese umfasst u. a. die Themenbereiche Kommunikation und lösungsorientierte bzw. klientenzentrierte  Gesprächsführung (z. B. nach Rogers, Reframing,  Entwicklungsquadrat nach Schultz von Thun), Sucht, Mobbing, Cybermobbing, Essstörungen, Borderline-Erkrankungen und Umgang mit Anrufern zu  Suizidalität, Gewalt in der Familie, Missbrauch und Traumatisierungen. Dank der  großzügigen Spende von 3 000 € können unsere „Neuen“ nun seit Mitte April 2012 das bisherige Beratungsteam samstags von 14 bis 20 Uhr unterstützen. Die „Hoffnungsfunken“ sagen auch hier: „Herzlichen Dank für die Unterstützung!“

Gaby Schifferl