15 Jahre gewaltfreie Erziehung – Deutscher Kinderschutzbund zieht kritisch Bilanz
Berlin, 29. April 2015.

15 Jahre nach Verabschiedung des Gesetzes zur Ächtung
von Gewalt erleben Kinder immer noch Gewalt. Der Deutsche Kinderschutzbund
Bundesverband e.V. (DKSB) bekräftigt daher anlässlich des morgigen Tages der
gewaltfreien Erziehung seine Forderung, die Kinderrechte endlich im Grundgesetz
zu verankern. Nur so werden den Interessen des Kindes in Gesellschaft, Politik
und Verwaltung Vorrang gewährt.

<<Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung nachlesen.>>