Nachdem wir nun seit 2015 bei unserer Online- und Telefonberatungsstelle Kopfhoch über kopfhoch.de und über 0800 5458668 Kinder und Jugendliche oberpfalzweit in Krisenzeiten beraten, waren wir vor kurzem etwas überrascht, als wir auf ein neues Beratungsangebot der Stadt Regensburg aufmerksam geworden sind. Die Jugendschutzstelle bietet dort seit dem Winter einen Krisenchat per Whatsapp für Kinder und Jugendliche in Regensburg an. Da wir auch, nach langem abwägen, seit letztem Herbst zusätzlich über den Messengerdienst Signal beraten (bzw. darüber die ersten niedrigschwelligen Kontakte anbieten, um dann in die Onlineberatung weiter zu vermitteln), wollten wir gerne mehr über die Hintergründe und das Konzept erfahren. Wir freuen uns sehr, dass so schnell ein Austausch via Zoom mit der Jugendschutzstelle stattfinden konnte. Gemeinsam wurden Erfahrungen und Anregungen besprochen, auch wie wir mit dem, auf den ersten Blick ähnlichen Angebot, zusammen arbeiten können.

Es ist schön, dass wir nun noch direkt einen Konatkt haben für die Jugendlichen, die akut von Gewalterfahrungen/sexuellen Übergriffen/familiären Konflikten betroffen sind. Diese können sich unter einer Notrufnummer Tag und Nacht an das Jugendamt wenden um in Obhut genommen zu werden, oder zu bestimmten Zeiten auch über Whatsapp Kontakt aufnehmen und sich informieren können, was sie jetzt tun können. Bei anderen Themen und Krisen verweist nun auch die Jugendschutzstelle gerne auf unsere Beratungsstelle Kopfhoch.

Mehr Infos finden sich hier: https://www.regensburg.de/leben/jugend/jugendschutz/hilfe-fuer-kinder-und-jugendliche

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutz