Rückblick auf 2018 bei den Familienpaten Kelheim

Die ersten Schneeflocken fallen vom Himmel und erinnern uns daran wie schnell dieses Jahr wieder vergangen ist. 2018 ist für das Projekt der Familienpaten Kelheim mit einer Flut an ehrenamtlichen Interessenten sehr erfolgreich gestartet. Da waren wir wirklich erst Mal überwältigt. Wir haben es schon geahnt, dass uns am Ende nicht alle Interessenten bleiben werden, denn um Familienpate zu werden muss man schon einiges an Ausbildungszeit auf sich nehmen. Die 8 Termine für die 72stündige Ausbildung wurden bei einem Infoabend im Januar mit den zukünftigen Familienpaten und dem Dozenten Stefan Thiel (Diplomsozialpädagoge) gemeinsam festgelegt. Am 17.02.2018 war es dann so weit; die Familienpaten Regensburg und Kelheim starteten im evangelischen Bildungswerk in Regensburg zusammen ihre Ausbildung. Auch die Räumlichkeiten vom Mehrgenerationenhaus Regensburg und den Eckert Schulen in Kelheim wurden genutzt, bis am 28.4.2018 der letzte Ausbildungstag geschafft war, und alle Familienpaten ihre Abschlusszeugnisse stolz in der Hand halten konnten.

Im Mai fanden dann die Kennenlerntreffen mit den Familien statt. Paten und Familien waren schnell überzeugt, dass die Chemie stimmt und so starteten 5 neue Familienpatenschaften im Juni 2018. Mit einer Patin aus Regensburg, die vorher schon eine Kelheimer Familie betreute, war unser Team mit 6 Familienpaten nun komplett und die Patenschaften liefen gut an. Es konnten fleißig Erfahrungen gesammelt werden und natürlich profitierte das gesamte Team von der langjährigen Erfahrung der Familienpaten Regensburg. So musste bei einigen Abläufen und Formalitäten nicht erst das Rad neu erfunden werden, sondern man konnte auf bereits vorhandene Strukturen zurück greifen. Dies kam uns auch in der Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Kelheim sehr zu Gute und erleichterte allen Beteiligten die Arbeit. Wir sind sehr dankbar für diese wirklich gelungene Zusammenarbeit! Nicht nur die Finanzierung des Projektes, sondern auch die schnellen Kommunikationswege, unkomplizierte Absprachen und viel Entgegenkommen von Seiten des Jugendamtes haben gezeigt, dass man wirklich am gleichen Strang zieht. Das ist wirklich großartig.

Ganz große Freude bereitet es allen Beteiligten, zu sehen, wie sehr die Hilfe gebraucht, wie gut sie angenommen wird und wie sehr die Familien schon nach kurzer Zeit davon profitieren. Ohne so viel ehrenamtliches Engagement wäre das Projekt nicht möglich, daher an dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön an alle Ehrenamtlichen, die mit so viel Herz und Zeit, unermüdlich im Einsatz sind! Sie sind ein großes Vorbild und vielleicht motivieren sie noch mehr Menschen sich in diesem Projekt in der Region Kelheim einzubringen.

Die Weihnachtszeit und auch den Jahreswechsel werden wir nutzen um weitere Familienpaten zu finden, die im Frühjahr 2019 gerne die Ausbildung starten möchten. Wir sind gespannt und wünschen Allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit im Kreise der Familie, und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2019!