Die Familienpaten Kelheim feiern ihren 3 monatigen Einsatz

Die ersten 3 Monate der Familienpatenschaften in Kelheim sind nun auch schon wieder ins Land gezogen – Zeit für ein kurzes Fazit: Wir freuen uns sehr mit den 6 Familien, die sehr von der Hilfe und Unterstützung der Familienpaten im Alltag profitieren. Sei es bei der Versorgung von Drillingen, die Begleitung zu Ämtern oder einfach mal ein offenes Ohr für die Sorgen der Eltern zu haben und mal direkt im Alltag mit anzupacken. Genau dazu sind die Patenschaften gedacht. Durch das Konzept einer Übergangshilfe in einer Krisenzeit, muss aber auch immer geschaut werden, wie lange die Patenschaft dauern kann. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Schließlich ist jeder mit Kindern dankbar für eine kurze Entlastung im Alltag. Aber es soll darauf geachtet werden, dass die Hilfe nicht in eine Art reines Babysitting über geht. Genauso müssen wir ganz klar entscheiden, wann es für die Familienpaten zu viel wird, und der Einsatz einer sozialpädagogischen Fachkraft sinnvoller und zielführender für die Familie ist. Es bleibt eine spannende Aufgabe und wir freuen uns auf einen goldenen Herbst mit unseren Familienpaten, ohne deren ehrenamtliches Engagement das Projekt nicht möglich wäre.